Pressemitteilung MdL Ravensburg

Frankenau(r). Der Tennisclub Frankenau 1978 e.V. erhält eine Landeszuwendung aus dem Sonder-Investitionsprogramm „Sportland Hessen“ des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport in Höhe von 30.000 Euro, teilt die heimische Landtagsabgeordnete Claudia Ravensburg, CDU mit. Ziel dieses Programms ist es, die Sportvereine und Kommunen bei der Sanierung, Modernisierung sowie der Erweiterung von Sportstätten zu unterstützen und damit zahlreiche hessische Sporthallen, Vereinsheime und Sportplätze erhalten zu können. Das Geld ist für den Kauf der Tennishalle in Frankenau bestimmt. Der Verein sichert durch den Kauf der Halle die Zukunft des Tennissports in Waldeck-Frankenberg und Umgebung. Durch die Digitalisierung der Platzbuchungen (tennis-frankenau.de) hat der Verein auch die Weichen dafür gestellt, dass man von zuhause aus, die Plätze buchen kann. Die Halle besitzt zudem ein Squashfeld und zieht Squashspieler aus dem weiten Umkreis an. „Wir sind sehr froh, dass die Förderanträge unkompliziert und schnell bearbeitet wurden“, sagte Kassierer Jan Stachon. „Die hessische Landesregierung hat mit dieser außergewöhnlich hohen Förderung unterstrichen, dass ihr die Schaffung guter Rahmenbedingungen für den Sport in Hessen ein fundamentales Anliegen ist.“